Cookie-Info: Wir haben ein paar Kekse für Sie

Diese Website verwendet Cookies. Allerdings nur, um technische Abläufe zu steuern und das Surfen angenehmer zu gestalten. Indem Sie diese Webseite nutzen, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.
Über Cookies Einverstanden
Button
UMFRAGEN. STATISTIKEN. FAKTENCHECK.
Menü
E-SCOOTER STATISTIK

Immer mehr Unfälle, aber auf niedrigem Niveau

Foto: Pixabay, CC0
Immer mehr Unfälle, aber auf niedrigem Niveau
E-Scooter sind aus dem Straßenbild der deutschen Großstädte nicht mehr wegzudenken. Nun liegen erstmals die Unfallzahlen aus drei Quartalen einschließlich der Sommersaison vor. Und diese Zahlen sind nicht sehr erfreulich.
Laut Statistischem Bundesamt registrierte die Polizei in Deutschland von Januar bis September 2020 insgesamt 1.570 Unfälle mit E-Scootern, bei denen Menschen verletzt oder getötet wurden. 7 Menschen starben, 269 E-Scooter-Nutzer wurden schwer verletzt, 1.096 leicht.
Die Zahlen erlauben einen Vergleich mit anderen Verkehrsmitteln, beispielsweise Fahrrädern: In den ersten neun Monaten des Jahres 2020 hat die Polizei deutschlandweit rund 73.293 Unfälle mit Personenschaden registriert, an denen Fahrradfahrer beteiligt waren. 351 Fahrradfahrer kamen dabei ums Leben, 14.128 wurden schwer verletzt, 59.633 leicht.
Noch spielen E-Scooter im Unfallgeschehen also eine vergleichsweise geringe Rolle, allerdings stieg die Zahl der E-Scooter-Unfälle mit Personenschaden im Frühjahr und Sommer deutlich an.
Gab es im 1. Quartal 2020 "nur" 252 Unfälle mit Personenschaden, so waren es im 2. Quartal bereits 417. Am höchsten war die Zahl im 3. Quartal: Von Juli bis September nahm die Polizei 901 E-Scooter-Unfälle auf, bei denen Menschen zu Schaden kamen.
Anzumerken ist noch, dass es durch die Corona-Pandemie insgesamt ein geringeres Verkehrsaufkommen gab, was nach Ansicht der Statistiker zu einer Abnahme des Unfallgeschehens führte.
STATISTIK
Zahl der Scheidungen steigt wieder
Fotos: Pixabay
EUROPAWEITE UMFRAGE
Beschäftigte genießen oft zu wenig Vertrauen
Symbolfoto
Beschäftigte genießen oft zu wenig Vertrauen
- Externer Link -
Deutsches Rotes Kreuz
PARTNERSUCHE
Online-Dating führt nur selten zu einem Date
Symbolbild
Online-Dating führt nur selten zu einem Date
WENIGER ZUWANDERUNG, MEHR TOTE
Erstmals seit 2011 kein Bevölkerungswachstum
Foto: Nyein Chan Naing/EPA, CC BY-ND 4.0 Lizenz
Erstmals seit 2011 kein Bevölkerungswachstum
BELIEBTE THEMEN
STATISTIK
Der typische Uni-Boss ist ein 59 Jahre alter Mann
Symbolfoto
ONLINE-HANDEL
Fast 33 % aller Kunden zahlen per Rechnung
Symbolfoto
Fast 33 % aller Kunden zahlen per Rechnung
Zur Übersicht →
NEWSKONG EXTENDED - LONGREADS
Harald Lesch und seine unumstößlichen Fakten
Karl-Heinz Wellmann, CC BY-SA 3.0 Lizenz
Harald Lesch und seine unumstößlichen Fakten
KLIMA
Schlimmere Dürre, wenn das Frühjahr heiß ist
Foto: Susanne Hejja, MPI-BGC
Schlimmere Dürre, wenn das Frühjahr heiß ist
ARBEITSMARKT
Frauen-Union der CDU will Minijobs abschaffen
Symbolbild
Frauen-Union der CDU will Minijobs abschaffen